Samstag, 12. August 2017

Ein Hund ist kein Wolf? Ein Hund ist nicht einmal ein Hund…

Klar, es gibt Rasseeigenschaften, die bei den Individuen einer Rasse gleich, bzw. ähnlich sind. Die machen bei jedem Individuum aber nur einen Teil seines Wesens aus. Bei Hunden sind so viele Eigenschaften ihrer wilden Vorfahren verstärkt und / oder gehemmt worden, dass ein Überblick schwerfällt.


Eigenschaften unterschiedlich verstärkt
Vor allem, weil nicht alle Eigenschaften bei jeder Rasse gleich verstärkt wurden. Jagdverhalten wurde bei einigen Rasen bis ins Uferlose verstärkt, bei anderen abgeschwächt. So ist es mit vielen Verhaltensweisen. Und dann wurden Hunde mit so unterschiedlich verstärkten Verhaltensmustern gekreuzt, haben sich selbst vermischt und es geht immer so weiter – neue Rassen, die „Familientauglich“ sein sollen etc. Wir Menschen haben so viel am Verhalten des Wolfes herumgepfuscht, soviel davon vermischt, dass es im Grunde falsch ist, von DEM Hund zu sprechen.
Forschungen an DEM Hund?
Zwar forscht man sich im Moment im wahrsten Sinne des Wortes „den Wolf“ um den Hund zu verstehen. Das ist menschlich, wir brauchen Erklärungen, wir Kategorisieren unsere Umwelt. Das ist eine unserer Strategien, mit der Welt klarzukommen. Vielleicht ist das aber speziell auf den Hund bezogen die völlig falsche Strategie, um ihn zu verstehen. Es kann ihn, wie gesagt nämlich nicht geben. DEN Hund, DAS Hundeverhalten. Klar, wie auch schon erwähnt gibt es Rasseeigenschaften und einige „Grundmuster“ die in der Tierfamilie und speziell im Wolf begründet liegen. Aber durch unser Dauerrumpfuschen an den angeborenen Verhaltensweisen, ist die individuelle Bandbreite beim Hund dermaßen groß, wie bei wohl keiner anderen Tierart. Auch nicht beim Menschen. DER Hund existiert einfach nicht.
Pauschale Wahrheiten hinterfragen
Wir sollten daher vielleicht dazu übergehen, pauschale Einordnungen von Hunden, sowie pauschale Methoden und „Wahrheiten“ kritisch zu hinterfragen. Und uns auf etwas anderes konzentrieren. Auf den individuellen Hund. Wie wir das machen sollen? Individuell natürlich, nicht pauschal 😉

Hundesymposium


Ein sehr gutes Programm in diesem Jahr. Wirklich empfehlenswert. Ich versuche auch, zumindest einen Tag dort zu sein. Vielleicht eine gute Gelegenheit, "alte Bekannte" zu treffen 😊
http://www.animal-learn.de/symposium.html

Trends rund um den Hund – Bedürfnisbefriedigung für Menschen

Der Mensch ist ein merkwürdiges Lebewesen. Er strebt immer danach, sich von anderen Menschen abzusetzen, ein einmaliges und besonderes E...