Freitag, 8. September 2017

Trends rund um den Hund – Bedürfnisbefriedigung für Menschen


Der Mensch ist ein merkwürdiges Lebewesen. Er strebt immer danach, sich von anderen Menschen abzusetzen, ein einmaliges und besonderes Exemplar seiner Art zu sein. Das Streben nach Individualität und Besonderheit ist eine angeborene Eigenschaft, die mehr oder weniger stark ausgeprägt praktisch jeden Menschen kennzeichnet. Gleichzeitig möchten Menschen allerdings auch nicht allein sein und suchen sich in Ihrer gewünschten Einzigartigkeit immer Menschen, die gleichgesinnt sind und ihre Vorlieben teilen. Ein Widerspruch in sich? Natürlich – aber ich sagte ja bereits: Der Mensch ist ein merkwürdiges Lebewesen.
Erfolgreich durch Veränderung
Wenn man jedoch diesen scheinbaren Widerspruch betrachtet muss man sich fragen, welchen logischen und evolutionären Sinn diese ambivalente Eigenschaft haben könnte. Diese Vorliebe des Menschen nach Moden und Trends. Nun, sicher ist sie einer der Hauptgründe dafür, dass Menschen sich immer wieder hinterfragen, bestehende Sichtweisen und Umstände verwerfen und neue kreieren. Sich ständig neu erfinden und anpassen sind sicher Fundamente dafür, dass der Mensch eine so erfolgreiche Art ist.
Einzigartigkeit mit schnellem Verfallsdatum
Die Suche nach Einzigartigkeit und gleichzeitigem Wunsch von Gemeinsamkeit hat sicher grundlegenden Einfluss darauf, was wir sind und wie wir sind. Allerdings scheint es mir in der heutigen Zeit so, dass es immer schwieriger wird, einzigartig zu sein, weil es bereits „alles“ gibt. Und wenn mal etwas „neu“ erscheint wird es so schnell über die medialen Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts verbreitet, dass es morgen schon wieder „alt“ ist. Mir persönlich drängt sich der Eindruck auf, als würden so oft und schnell neue „gemeinsam individuelle Wahrheiten“ geboren, dass die tatsächlich vernünftig und logisch erscheinenden Fortschritte des menschlichen Denkens und Handelns mit Höchstgeschwindigkeit rechts überholt würden. Kurz gesagt: Auf der Suche nach stündlich neuen, individuellen Wahrheiten haben auch unlogische Thesen und Theorien Platz. Hauptsache „neu“, „anders“, aber mit genügend Mitstreitern…

Hunde und Menschen mit schneller Trendfolge überfordert
Wenn es also fast täglich neue Trends rund um den Hund gibt, drängt sich mir der Verdacht auf, dass dabei nicht zwangsläufig das Wohl des Hundes im Vordergrund steht 😉

Wohl eher das menschliche Bedürfnis, sich und seine Welt immer wieder neu zu erfinden. Ein Bedürfnis des Menschen. Und obwohl wir viele biologische Gemeinsamkeiten mit anderen Säugetieren und auch Hunden haben. Dieses Bedürfnis ist wohl nur beim Menschen vorhanden. Wir sollten unsere Hunde nicht mit diesen Trends um sie nerven und überfordern. Wir sollten erstmal lernen, selbst mit unserem Bedürfnis auf der Suche nach Trends und absoluten Wahrheiten klarzukommen. Und nicht den Hund als Vehikel benutzen, das menschliche Bedürfnis nach Moden und Trends zu transportieren.

Kleine Pause

Klartext Hund macht Pause. Wegen vieler Projekte, die im Moment meine Aufmerksamkeit benötigen, mache ich eine kleine Pause bis Anfang nächs...