Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Antiautoritäre Erziehung, Vermenschlichung und verzerrte Realitäten

Heute beim Frühstück lese ich einen Artikel zum Thema Jungendgewalt. Tenor der Autoren ist, dass heute mehr Gewalt von Jugendlichen ausgeht. Begründet wird dies mit vermehrter antiautoritärer Erziehung in den letzten Jahrzehnten. Zudem werden weitere Gründe wie mediale Gewalt und Perspektivlosigkeit vieler Jugendlicher ins Feld geführt. Beim Lesen des Artikels gehen Berufs- und Interessenbedingt gleich meine Gedanken in Richtung Hunde. Allzu oft hört man auch im Bereich der „Hundeerziehung“ immer wieder davon, dass man heute vermehrt Probleme mit Hunden habe. Und auch hier wäre die antiautoritäre Erziehung schuld. Okay, so etwas wird immer mal wieder schnell und pauschal dahingesagt. Abgesehen davon, dass eigentlich niemand genau weiß, was antiautoritäre Erziehung genau bedeutet und in welchem Umfang sie wie und wo angewendet wird und wurde. Man kann sicherlich geschichtliche Veränderungen der menschlichen Gesellschaft in westlichen Industrieländern im sozialen Bereich entdecken. Seit …