Posts

Es werden Posts vom August, 2016 angezeigt.

Wer den perfekten Hund hat, werfe das erste Leckerchen

Bild
Kürzlich wurde irgendwie und irgendwo über die vermeintlich perfekten Hunde von Hundetrainern diskutiert. Beziehungsweise über die Häme, die einem Hundetrainer teilweise entgegenschlug, weil ihm sein Hund entlaufen war. Das wirkte insgesamt für mich sehr befremdlich, weil meine Gedanken bei so etwas immer direkt beim Hund sind – und auch beim Hundehalter, der in diesem Fall zufällig ein Trainer ist. Man muss mit dem Trainer ja nicht einer Meinung in Hundefragen sein, das kann man aber anders artikulieren und diskutieren. Hier hoffe ich, dass der Hund schnell und wohlauf gefunden wird. Punkt. Aber mal zurück zu der Frage, ob Hundetrainer generell perfekte Hunde haben sollten. Nun, das ist eine interessante Frage, vor allem weil sie mich nicht wirklich betrifft. Zum einen, weil ich kein Hundetrainer, sondern Hundepsychologe bin ;-) Die perfekten Hunde – aus ihrer Sicht Aber auch, weil ich perfekte Hunde habe. Naja, das denken die Hunde zumindest. Da ist zum einen meine Samojedin Koka, die …

Vorsicht! Wenn sich der Hund streckt, ist er dominant…

Au Mann, mal wieder so etwas, wo ich nicht weiß, ob ich lachen oder weinen soll. Ich halte es ja seit geraumer Zeit so, dass ich den Verbreitern und Erfindern von Thesen, die der gesunde Menschenverstand und jegliche Plausibilitätsüberprüfung als Blödsinn entlarven, keine Plattform zu geben. Doch einige ihrer Thesen sind so abstrus, dass man sie durchaus der Lächerlichkeit preisgeben sollte. Um Hundehalter zum selbstständigen Nachdenken zu animieren. So behauptet irgendwo einer der Experten mit gepachtetem und unantastbarem Wahrheitsmonopol, dass Hunde, die sich nach dem Aufstehen recken und strecken, dominant seien. Das Recken eine Dominanzgeste sei. Himmelherrgott! Was für ein Blödsinn. Die fast schon besessene Suche nach Hinweisen, dass Hunde die Menschheit unterwerfen möchten, nimmt ja schon biblische Ausmaße an. Der plausible Grund des Streckens „Das Strecken und Dehnen der Glieder beendet zum einen den "Ruhemodus" der Muskeln, die nun nach einer Phase der Entspannung wied…

Von Krauses, Tierschutzuschis, Dogdominas und Resterampenmachos