Posts

Es werden Posts vom April, 2012 angezeigt.

Pause Klartexthund – Artikelrückschau: Muss der Hund alles machen, was der Mensch von ihm verlangt?

Klartexthund wird eine kleine Pause einlegen, weil mir die Projekte rund um die Hunde langsam über den Kopf wachsen. Neue Artikel möchte ich im BLOG aber mit gewohnt durchdachter Aussage veröffentlichen, wofür mir im Moment leider oft die Zeit fehlt. Darum mache ich eine kleine Pause ohne aktuelle Artikel. In der zweiten Jahreshälfte werde ich mich dann mit neuen Artikeln zurückmelden. Und einen Schwerpunkt darauf legen, einen Weg zu finden, der uns zurück zum Hund führt. Zurück zum Hund, den wir wohl irgendwo (innerhalb der menschlichen Auseinandersetzungen um den Hund) verloren haben…
Bis dahin werde ich regelmäßig auf bereits veröffentlichte Artikelhinweisen, die mir besonders wichtig sind. Heute auf den Artikel, wo ich mich frage, ob Hunde wirklich alles machen müssen, was von Ihnen verlangt wird. Und wenn es noch so idiotisch ist… http://klartexthund.blogspot.de/2012/02/und-wenn-es-noch-so-idiotisch-ist-muss.html

Abbruchsignale – Von sinnlosen Gräben im Absurdistan der Hundeerziehung…

Kürzlich wurde in einem von mir geschätzten Hundemagazin ein bekannter Hundeexperte zum Thema Abbruchsignale befragt.Die Befragung wurde so aufgebaut, als gäbe es nur Gegner und Befürworter von Abbruchsignalen. Das spiegelt meiner Meinung nach allerdings nicht die Realität wieder. Hundeexperten, die zu 100% Gegner von Abbruchsignalen sind, kenne ich kaum. Von allen Menschen, die mit Hunden arbeiten, schätze ich den Anteil von absoluten Gegnern dieser Signale auf unter 5 %. Ganz ehrlich, niemand kann doch ernsthaft mal auf ein "nein" oder auf ein "lass es" verzichten. Das gehört zum Leben. Von Mensch und Hund und allen sozialen Lebewesen. Wichtig ist dabei nur, dass ein Hund nicht ausschließlich (!) über Abbruchsignale und Verbote erzogen wird, wie das viele noch immer praktizieren. Abbruchsignale nicht immer mit unfreundlicher Konsequenz gleichsetzen Und man sollte Abbruchsignale nicht nur als ein Signal mit unfreundlicher Konsequenz bei „nicht befolgen“ assoziieren.…

Riepes Hundetalk dank „Prinzipienreiterei“…

Bild
Ich gebe es zu. Eine meiner Eigenschaften, mit denen ich regelmäßig meine Mitmenschen nerve, ist das herumreiten auf Prinzipien. Ob ich das übertreibe oder nicht, oder ob ich manchmal etwas mehr Bereitschaft zu Kompromissen zeigen sollte – das zu beurteilen überlasse ich anderen. Aber eines meiner Prinzipien, von denen ich nur ungern abweiche, ist die Behandlung von Tieren im TV. Nicht, dass ich grundsätzlich etwas gegen Ratgebersendungen etc. hätte. Man muss aber immer bedenken, dass die Aufzeichnung für das Fernsehen wesentlich komplizierter ist, als man denkt. Wenn man z. B. ein kurzes Filmchen eines „Problemhundes“ zeigt, sollte man immer bedenken, was hinter diesem Filmchen steckt. Wenn man Hunde daheim filmt, ist das nicht, dass dort ein Hundeexperte schellt und einen Kameramann bei sich hat, der eine handliche Kamera bei sich trägt. Meist besteht solch ein Filmteam aus 2 Kameraleuten, einem Redakteur und einem Tontechniker. Das Equipment, welches dieses Team mitbringt besteht a…

Endlich da – Herz, Hirn, Hund. Das Buch, das die Sichtweise unterschiedlicher Experten zeigt…

Bild
Vor ungefähr zwei Jahren hatte ich die Idee, einmal ein Buch zu schreiben, welches die Hundeerziehungswelt nicht immer nur aus dem Blickwinkel eines Autors zeigt. Ich wollte ein Buch verwirklichen, das natürlich mein ganz eigenes Verhältnis zum Hund, aber auch meinen persönlichen, fachlichen Blick auf den besten Freund des Menschen zeigt. Aber eben nicht nur meinen Blick. Darum habe ich zusätzlich für das Buch einige bekannte Kolleginnen und einen Kollegen interviewt, die zwar nicht immer zu 100 % der gleichen Meinung sind wie ich. Mit denen ich aber einige wichtige Grundsätze teile. Den fairen Umgang mit Mensch und Hund, sowie das Bekenntnis, in der Hundeerziehung ohne Gewalt auszukommen. Daraus ist nach diesen zwei Jahren ein Buch geworden, welches dem Hundehalter aufzeigt, dass man in der heutigen Hundeerziehung nur weiterkommt, wenn man auch mal etwas Gemeinsames verwirklicht.

Allerdings kommt in dem Buch auch der Klartext nicht zu kurz, ich scheue mich nicht, diejenigen beim Name…

Von Wölfen, Hunden, Menschen, Pferden und Maulwürfen. Das neue CANISUND...

Bild
Das neue Canisund ist da!

Diese Themen erwarten Sie in der ersten Ausgabe 2012:
-Hunde, Wölfe, Menschen: Formen der Dominanz zwischen den Arten – ein Vergleich. Ein Artikel von Dr. Barbara Wardeck-Mohr
-Wölfe und Hunde – Gedanken zum Spielverhalten. Von Steffi Heufelder
-Wölfe und Wildpferde – ein Reisebericht von Sabine Bengtsson
-Rasseporträt: Der Border Collie
-Wildhundporträt: Der Kojote
-Das UND in CANISUND: Maulwürfe
-Aktuelles zu den deutschen Wölfen
-Buchbesprechungen: Kastration von Strodtbeck / Gansloßer sowie Stress, Angst und Aggression bei Hunden von Anders Hallgren
Bestellen Sie direkt hier:
http://www.canisund.verlag-im-moor.de/
Editorial Liebe Leserin, lieber Leser! Jetzt ist es wieder soweit. Der Frühling naht und demonstriert uns in seiner schönsten Form eine Zeit des Aufbruchs. Mir persönlich geht es um diese Jahreszeit immer so, dass ich diesen Aufbruch regelrecht spüre. Nach der langen dunklen Zeit eine große Dosis natürlichen Lichts, bunter Farben und einer eigenen Biochemie, …

Pressenews. Hundeshow mit Axel Schulz

Pressenews. Ab Herbst plant der WDR eine Hundeerziehungsshow für den Samstagabend. Moderiert wird von Axel Schulz und Michelle Hunziker. Es geht darum, dass unterschiedlichen Hunden mit gleichen Verhaltensproblemen innerhalb der 2stündigen Sendung das Problem abtrainiert wird. Hundetrainer verschiedener Erziehungsrichtungen treten im Wettkampf gegeneinander an um die Hunde zu therapieren Die Hunde können sich die Trainer natürlich nicht aussuchen, und müssen da durch. Der Titel soll dementsprechend auch „Da muss er durch“ sein. Thomas Riepe ist daher mit den zuständigen Redakteuren bzgl. Titelrechten in Verhandlungen.

___________________________________________________________________________________
Bevor Axel beim WDR anruft und um einen Vertrag bittet ;-) APRIL, APRIL! Das ist natürlich ein Scherz. Gedacht als kleine Aufheiterung in der so bierernsten Hundeszene :-)
___________________________________________________________________________________