Freitag, 15. November 2013

Der perfekte Hund

Mein „Seminarhund“ Karl-Otto ist der fast perfekte Hund, praktisch die „Eier legende Wollmilchsau“. Er lässt alles (wirklich alles) über sich ergehen, bellt nicht, jagt nicht, bleibt dort sitzen, wo man ihn absetzt, zieht nicht an der Leine und kommt nicht auf die Idee selbstständig irgendeinen Unfug zu veranstalten. Seine Pflege ist überschaubar, er ist gesundheitlich stabil – nur Feuchtigkeit mag er nicht. Er ist stubenrein, braucht wenig bis gar keinen Auslauf bzw. frische Luft. Menschliche „Erziehungsfehler“ steckt er kommentarlos weg und beantwortet einen „robusten“ Umgang mit ihm niemals mit Aggression. Er ist verträglich mit Hunden, Katzen, Vögeln – eigentlich allen Lebewesen. Und er strebt garantiert nicht nach der Rudelführerrolle – menschliche Rudelführer können sich aber an ihm austoben. Leinenruck etc. lassen ihn vollkommen kalt…
 Gut, als Wachhund taugt er nicht, da er sehr ruhig ist und es ihn nicht stört, wenn Fremde in sein Revier eindringen. Es gibt aber Geschwister von ihm, die mittels Bewegungssender Eindringlinge erkennen und dann bellen – und auf Knopfdruck wieder damit aufhören.  Natürlich kann man Karl-Otto auch zum Joggen mitnehmen, er tut sich nur mit dem selbstlaufen schwer – schwer vom Gewicht ist er aber nicht, weshalb man ihn beim Joggen ggf. auch tragen kann. Kurzum, Karl-Otto, oder besser noch sein sensorisch bellender Bruder, sind DIE Hunde für Hundebesitzer, die den perfekt funktionierenden Hund suchen.
 

Kommentare:

  1. Danke Herr Riepe... ;)

    Wir nehmen an, Karl-Otto kann man bei Bedarf auch völlig kommentarlos in die Ecke stellen. Das ideale Weihnachtsgeschenk...

    Liebe Grüße
    Andrea Arnoldt

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht hätten wir uns auch für Karl-Otto entscheiden sollen... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Von Karl-Otto sollte sich mein Hund eine Scheibe abschneiden ;)

    AntwortenLöschen

Trends rund um den Hund – Bedürfnisbefriedigung für Menschen

Der Mensch ist ein merkwürdiges Lebewesen. Er strebt immer danach, sich von anderen Menschen abzusetzen, ein einmaliges und besonderes E...