Welpenverkauf in einer Zoohandlung. Gemeinsam dagegen…

Menschen, die professionell mit Hunden arbeiten, haben oft unterschiedliche Meinungen. Sich gegenseitig zu kritisieren ist an der Tagesordnung und gehört innerhalb der „Hundeszene“ fast schon zum guten Ton. Unterschiedliche Meinungen zu haben gehört zur menschlichen Gesellschaft und ist letztlich beim konstruktiven Austausch förderlich. Solange Meinungsverschiedenheiten und Kritiken den Rahmen der Sachlichkeit und des gegenseitigen Respekts nicht verlassen. Es gibt aber leider immer Sachverhalte, bei denen es schwer fällt, die Sachlichkeit zu wahren. Da ist es dann an der Zeit, dass diejenigen, die vielleicht in einigen Sachfragen unterschiedlicher Meinung sind, aber in grundsätzlichen Fragen einig sind, an einem Strang ziehen. So möchte ich hier einen Link einfügen, der das Interview eines Kollegen zum Verkauf von Welpen beinhaltet. Wenn ich, wie gesagt, auch nicht immer einer Meinung mit dem Kollegen bin – an dieser Stelle, in dieser grundsätzlichen Frage unterstütze ich seine Worte vorbehaltlos. Und möchte mit diesem Artikel auf das Interview hinweisen, damit es viele Leser findet.
Inhaltlich kann ich dem Interview also absolut zustimmen. Die wichtigsten Punkte sind angesprochen und sollten dazu beitragen, dass Menschen davon abgehalten werden, einen Welpen in einer Zoohandlung zu erwerben.
Eine Kleinigkeit möchte ich allerdings noch anmerken: Ich bin der absoluten Überzeugung, dass auch Wellensittiche, Hamster oder Kaninchen in einer Zoohandlung nicht im Ansatz „glücklich“ sind oder sich auch nur einigermaßen "wohl fühlen". Nach meiner Meinung gehört kein empfindungsfähiges Lebewesen in die „Verkaufsauslage“ eines Supermarktes – und wenn die medizinische Versorgung noch so gut ist.
Abschließend noch ein Wort im Klartext: Die vom Kollegen im Interview angesprochenen Folgen für Mensch und Hund kann man letztlich nur verhindern, indem an solchen Orten keine Welpen gekauft werden. Jeder, der dort ein Tier kauft, unterstützt Tierleid…

Meistgelesen

Klartextquickie – Hunde bitte niemals auf den Boden drücken

Wenn zuviel mit Hunden trainiert wird…

Wenn der Hund das Menschenrudel führt

Fehldiagnose von Hundeexperten: Der bellende Kleinhund und die Chefrolle

Klartextquickie - Rangordnung und Führung bei Hundebegegnungen