Frei entscheidende Hunde…

Ein Blog hat als Informationsmedium gegenüber der gedruckten Zeitschrift einen entscheidenden Vorteil. Man kann über Kommentarfunktionen fast direkt mit den Lesern kommunizieren und sich austauschen. Man kann dadurch allerdings auch auf relativ kurzem Weg neue journalistische Wege gehen und die Leser über den schnell möglichen Austausch in die Artikelerstellung einbeziehen. So hat man ganz neue Formen der Quellenfindung und zugleich beruht ein Artikel nicht nur auf den Sichtweisen eines Autors, sondern bezieht Leser, deren Wissen und Ansichten, mit ein. Diese Möglichkeiten eines Blogs möchte ich hier einmal nutzen, im Hinblick auf einen Artikel, bzw. auf Daten und Informationen für die später folgende Veröffentlichung. Ich möchte noch nicht verraten, worum es in dem Artikel gehen wird, brauche dazu aber Ihre Mitarbeit. Eins sei verraten: Schon während dieser Mitarbeit werden Sie sich Gedanken machen. Gedanken, die sich ggf. schon auf Ihren Hund auswirken…
Aber konkret. Ich möchte Sie bitten, mir über die Kommentarfunktion folgende Frage zu beantworten:

Was darf ihr Hund während eines Tages tun, worüber er frei entscheiden kann?
Bitte listen Sie als Beantwortung nur Tätigkeiten auf, die der Hund wirklich komplett frei entscheidet, drinnen oder draußen während des Gassigangs.
 Als Beispiel:
-          Mein Hund darf sich den Liegeplatz frei in der Wohnung aussuchen und so oft wechseln, wie er möchte.

-          Mein Hund darf Mauselöcher ausgraben.

Listen Sie bitte keine Dinge auf, die der Hund nicht frei entscheidet. Auch nichts, wobei eine Tätigkeit mit z. B. Nahrung verstärkt wird etc.. Nur Handlungen, die der Hund selbst entscheidet und auf die Sie als Mensch keinen direkten Einfluss haben.
Ich bin gespannt und würde mich über Ihre Unterstützung freuen.

Meistgelesen

Klartextquickie – Hunde bitte niemals auf den Boden drücken

Wenn zuviel mit Hunden trainiert wird…

Wenn der Hund das Menschenrudel führt

Fehldiagnose von Hundeexperten: Der bellende Kleinhund und die Chefrolle

Klartextquickie - Rangordnung und Führung bei Hundebegegnungen